teilen:

Therapie der Psoriasis vulgaris

Erscheinungsjahr (Stand): 2011

Klassifikation: s3

Registernummer: 013-001

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 3

Bewertung durch leitlinienwatch.de

04.12.15


Pkt.

Bewertertungskriterium

2

Transparenz

Leitlinienreport S. 37 ff.

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

13 von 22 Beteiligten geben IK an (Leitlinienreport S.37 ff.)

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Zwei von drei Leitern/Koordinatoren der LL geben Interessenkonflikte an. 10 von 12 Autoren der Textentwürfe ("5+5-Gruppe") geben Interessenkonflikte an, überwiegend zu pharmazeutischen Firmen (LL-Report, S.4 und 10 sowie S. 37 ff.). Da fast alle federführenden Autoren IK hatten, kann hier kein Punkt vergeben werden.

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Trotz der vielfältigen Interessenkonflikte wurde keine Enthaltungsregel etabliert.

3

Externe Beratung der Leitlinie

1

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

Starke Konsensorientierung (Leitlinienreport S. 14-17).


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

6

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Die Leitlinie orientiert sich methodisch an den Prinzipien der evidenzbasierten Medizin. Leider hat die Mehrzahl der Autoren finanzielle Verbindungen mit pharmazeutischen Unternehmen, darunter vielfach auch in Form von Berater- bzw. Gutachtertätigkeit. Konsequenzen sind nicht dokumentiert.
Finanziert wird die Erstellung der Leitlinie durch den Förderverein der DDG, der durch eine Vielzahl von pharmazeutischen Unternehmen gestützt wird (http://www.derma.de/de/ddg/foerdernde-firmen/).

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.