teilen:

Klinische Ernährung in der Gastroenterologie (Teil 4) – Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Erscheinungsjahr (Stand): 2014

Klassifikation: s3

Registernummer: 073-027

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V.

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 3

Bewertung durch leitlinienwatch.de

02.10.16


Pkt.

Bewertertungskriterium

2

Transparenz

Pauschale Angabe der Interessenkonflikte (Leitlinienreport, S. 29ff.). Externe Bewertung durch das Steering Committee. (Leitlinienreport, S. 23). Deshalb insgesamt 2 Punkte.

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

15 von 17 Mitgliedern der Leitlinien-Gruppe (Langfassung, S.1 und Leitlinienreport, S. 10) geben finanzielle Interessenkonflikte an (Leitlinienreport, S. 29ff.)

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Der federführende Autor (Langfassung S.1) gibt Interessenkonflikte an (Leitlinienreport, S. 29ff).

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Eine Enthaltungsregel für Beteiligte mit Interessenkonflikten kann dem Leitlinienreport nicht entnommen werden.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Der Leitlinienentwurf wurde den beteiligten Fachgesellschaften vorgelegt.
Es gab jedoch keine externe Beratung des Leitlinienentwurfs über eine öffentlich zugängliche Website (Leitlinienreport, S. 23).

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Systematische Literaturrecherche,
- Verwendung von Quell-Leitlinien und Cochrane-Reviews,
- Starker Konsens bei den meisten Empfehlungen.


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

5

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Fast alle Beteiligten geben Interessenkonflikte an. Dennoch wurden, bis auf die externe Bewertung der IKs, keine weiteren Maßnahmen der IK-Regulierung ergriffen.
Bei einer Überarbeitung sollten die IKs detailliert angegeben und nach klaren Kriterien bewertet werden, außerdem sollte eine Enthaltungsregel umgesetzt werden und der Leitlinienentwurf extern durch die Fachöffentlichkeit begutachtet werden. Zusätzlich sollten mehrheitlich unabhängige Autoren für diese wichtige Leitlinie gewonnen werden. Zahlreiche positive Beispiele anderer Fachgesellschaften zum Umgang mit Interessenkonflikten finden sich auf unserer Website.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.