teilen:

Zwangsstörungen

Erscheinungsjahr (Stand): 2013

Klassifikation: s3

Registernummer: 038-017

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 24

Bewertung durch leitlinienwatch.de

04.07.16


Pkt.

Bewertertungskriterium

3

Transparenz

Detaillierte Dokumentation (Leitlinienreport, S. 13 und S. 51ff.). Bewertung der Interessenkonflikte durch den Koordinator (Leitlinienreport, S. 13).

2

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

8 von 34 Beteiligten geben Interessenkonflikte an (Leitlinienreport, S.51ff.). Bei einem fehlt die IK-Erklärung.

2

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

4 von 18 Mitgliedern der Steuergruppe geben IK an, bei einem Beteiligten fehlen die Angaben (Leitlinienreport, S. 14 und S. 51ff.).

0

Enthaltung bei Abstimmungen

"Nach Durchsicht und Bewertung der Angaben durch den Leitlinienkoordinator und den Mitgliedern der Projektgruppe kamen diese zu dem Schluss, dass mögliche Befangenheiten von Mitgliedern der Konsensusgruppe nicht so einflussreich waren, als dass diese Personen von der Abstimmung bzw. Bearbeitung bestimmter Themenbereiche auszuschließen gewesen wären." (Leitlinienreport, S. 13). Hier hätte es einer nachvollziehbaren Bewertung der IK bedurft, um die fehlende Relevanz der IK für die Leitlinie für den Nutzer deutlich zu machen.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Eine externe Begutachtung wurde nicht durchgeführt (Leitlinienreport, S. 12).

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Systematische Recherche und Bewertung (nach SIGN) der Literatur
- Verwendung von Quell-Leitlinien und Cochrane-Reviews
- Plurale Zusammensetzung der Leitliniengruppe, einschl. Patientenvertreter


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

10

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Methodisch hochwertige Leitlinie mit geringem Anteil von Beteiligten mit finanziellen IK. Die nicht-materiellen IK (Psychotherapie-Schulen) wurden durch die plurale Besetzung der Leitliniengruppe ausbalanciert. Die verbleibenden finanziellen IK sollten bei der nächsten Aktualisierung der LL systematischer behandelt werden: transparente Bewertung der Relevanz und Schwere der IK mit abgestuften Konsequenzen, insbesondere einer konsequenten Enthaltungsregel.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.