teilen:

Zervixkarzinom; Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Patientin mit …

Erscheinungsjahr (Stand): 2014

Klassifikation: s3

Registernummer: 032-033OL

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG),
Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 25

Bewertung durch leitlinienwatch.de

30.11.15


Pkt.

Bewertungskriterium

3

Transparenz

Leitlinienreport S. 163 und 185ff.

1

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

20 von 44 Beteiligten geben IK an. Sechs Beteiligte geben Beziehungen zu Roche an, Hersteller von Bevacizumab. Dieser IK wird immerhin gesondert angesprochen (LL-Report, S. 164), führt aber nicht zu Konsequenzen.

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden AutorenUnabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Die beiden Leitlinienkoordinatoren geben Interessenkonflikte an (S. 17 und S. 185ff. des LL-Reports).

1

Enthaltung bei Abstimmungen

Die Interessenkonflikte der Autoren werden dokumentiert und bewertet, jedoch sämtlich als unbedeutend kategorisiert (s. S. 163 und S. 200 des LL-Reports). Eine Enthaltungsregel für einzelne Abstimmungen wurde formuliert, aber nicht praktiziert, da die vorhandenen IK als nicht relevant angesehen wurden. Dabei bleibt für den Leser unklar, warum 6 Teilnehmer mit "potenziell bedeutsamen IK" in die Kategorie "unbedeutsamer IK" zurückgestuft wurden.

3

Externe Beratung der Leitlinie

LL-Reports, S. 148

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

Bonuspunkte für:
- das explizite Bewertungssystem für IK (LL-Report S. 163)
- die offene Diskussion von IK in der LL-Gruppe (LL-Report S. 163).
- Verwendung von Quell-Leitlinien und Cochrane-Reviews,
- plurale Zusammensetzung der LL-Gruppe einschl. Patientenvertreter,
- starker Konsens bei den meisten Empfehlungen


Erläuterungen zu den Bewertungskriterien

Gesamtpunktzahl

11

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Methodisch aufwendig erstellte Leitlinie, in der auch ein transparenter Umgang mit Interessenkonflikten gesucht wird. Allerdings führt die Angabe von Interessenkonflikten bei keinem der Autoren zu Konsequenzen. Eine konsequent gehandhabte Enthaltungsregel ist hier unverzichtbar. Positiv ist das Bewertungssystem für die Relevanz von IK, dessen Nachvollziehbarkeit jedoch verbessert werden sollte.
Achtung, dies ist eine revidierte Bewertung. Nach dem Dialog mit der federführenden Fachgesellschaft haben wir einen weiteren Bonuspunkt vergeben.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.