teilen:

Tabakentwöhnung bei COPD

Erscheinungsjahr (Stand): 2014

Klassifikation: s3

Registernummer: 020-005

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 6

Bewertung durch leitlinienwatch.de

11.11.15


Pkt.

Bewertungskriterium

3

Transparenz

In Kapitel 5. Redaktionelle Unabhängigkeit (Leitlinienreport, S. 8f.) gibt es eine schriftliche Erklärung zur Bewertung der Interessenkonflikte aller Beteiligten durch den Koordinator. Die Interessenkonflikterklärungen sind detailliert in einem separaten Dokument festgehalten (Interessenkonflikt-Erklärungen).

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

14/16 Beteiligten weisen Interessenkonflikte aus (Interessenkonflikt-Erklärungen). Wahrscheinlich haben nicht alle angegebenen Interessenkonflikte Relevanz für die LL. Eine unabhängige, transparente und differenzierte Bewertungder IK (mit abgestuften Konsequenzen) ist im Rahmen des Leitlinienprozesses erforderlich.

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Aus den Interessenkonflikterklärungen geht hervor, dass der Koordinator mehrere Interessenkonflikte aufweist (Interessenkonflikt-Erklärungen). Außerdem wird er in Bezug auf die medikamentöse Unterstützung von Rauchern für befangen erklärt (Leitlinienreport, S. 8).

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Obwohl innerhalb der Teilnehmer der Konsensuskonferenz Interessenkonflikte festgestellt wurden, wurde aktiv von Enthaltungen abgesehen (Leitlinienreport, S. 8f.). Gleichzeitig sind sich die Autoren einig, dass alleine die Darlegung potentieller Interessenkonflikte ausreiche, ein hohes Maß an Transparenz und Glaubwürdigkeit zu erreichen (Leitlinienreport, S. 8f.). Die AWMF-Empfehlungen zum Umgang mit Interessenkonflikten geben einen anderen Umgang mit Interessenkonflikten vor: Mitwirkende mit Interessenkonflikten, die aufgrund der Fachgesellschaften bzw. anderer Organisationen oder durch das Lenkungsgremien als befangen bewertet wurden, sollen nicht an der Bewertung der Evidenzen und der Konsensfindung mitwirken. Sie haben, sofern auf ihr Wissen nicht verzichtet werden kann, den Status von externen Experten.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Aus Kapitel 4. ("Externe Begutachtung und Verabschiedung", Leitlinienreport, S. 7f.) geht hervor, dass der Leitlinientext nur innerhalb der an der Leitlinie beteiligten Fachgesellschaften zirkuliert wurde. Deshalb werden hier keine Punkte vergeben.

2

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Diskussion von Interessenkonflikten in der LL-Gruppe, die allerdings trotz festgestellter Befangenheit einzelner Autoren folgenlos bleibt.
- Beteiligung von Patientenvertretern


Erläuterungen zu den Bewertungskriterien

Gesamtpunktzahl

5

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Obwohl innerhalb der Leitliniengruppe relevante Interessenkonflikte auffallen und auch diskutiert werden, wird von einer Enthaltungsregel abgesehen. Anders als die Beteiligten halten wir dies für relevant und regen für weitere Versionen der Leitlinien die Rekrutierung unabhängiger Autoren gerade für die pharmakologisch relevanten Teile der Leitlinie an, außerdem eine Enthaltungsregel und einen externen Review.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.