teilen:

Prophylaxe von schweren RSV-Erkrankungen bei Risikokindern mit Palivizumab

Erscheinungsjahr (Stand): 2012

Klassifikation: s2k

Registernummer: 048-012

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektologie (DGPI),
Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie e.V. (DGPK)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 4

Bewertung durch leitlinienwatch.de

26.06.16


Pkt.

Bewertertungskriterium

1

Transparenz

Die zahlreichen IK werden nur pauschal angegeben (LL-Report, Anhang 1). Die Interessenkonflikte wurden durch Selbsteinschätzung der Beteiligten als unbedeutend bewertet (LL-Report, S.4).

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

Alle Autoren geben (meist zahlreiche) IK an, die im LL-Report nicht näher spezifiziert werden (LL-Report, Anhang 1).

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Beide LL-Koordinatoren geben multiple IK an (LL-Report, Anhang 1).

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Keine Enthaltungsregelung (LL-Report Abschnitt 5, Seite4).

0

Externe Beratung der Leitlinie

S. LL-Report, Abschnitt 4, S.4).

2

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Plurale Zusammensetzung der LL-Gruppe mit Einbeziehung von Patienten/Elterngruppen,
- einstimmiger Konsens bei den Empfehlungen


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

3

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Eine angesichts der von der LL selbst thematisierten Diversität europäischer Leitlinien zur Anwendung von Palivizumab (Langfassung S. 9) und der erheblichen mit der Behandlung verbundenen Kosten (a-t 2000; 31: 85-6) handelt es sich um eine in jeder Hinsicht wichtige Leitlinie, die angesichts der erheblichen ökonomischen Dimension leider an Transparenz zu wünschen übrig lässt. Für die 2016 geplante Aktualisierung ist zu fordern, dass die IKs differenziert aufgeführt werden, zumindest die federführenden Autoren frei sind von IKs und die Autoren mehrheitlich keine IK aufwiesen. Im Falle von verbleibenden IK ist eine konsequente Enthaltungsregel erforderlich.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.