teilen:

Prävention des Zervixkarzinoms

Erscheinungsjahr (Stand): 2017

Klassifikation: s3

Registernummer: 015-027OL

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 19

Bewertung durch leitlinienwatch.de

07.02.18


Pkt.

Bewertungskriterium

2

Transparenz

Es liegt eine detaillierte Erklärung zu Interessenkonflikten vor (Leitlinienreport S. 240 ff.). Allerdings liegt von 6 stimmberechtigten Mitgliedern keine IK-Erklärung vor (-1 Punkt). Die IK wurden durch ein unabhängiges externes Gremium (AG- Interessenkonflikte der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft) bewertet (Leitlinienreport S. 218 ff.). Es wurde ein umfangreiches "Gutachten zum Umgang mit Interessenkonflikten innerhalb der S3-Leitlinienkommission Zervixkarzinom-Prävention" erstellt (Leitlinienreport S. 218 ff.).

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

27 der 38 stimmberechtigten Mitglieder der Leitliniengruppe geben Interessenkonflikte an. Von 6 Teilnehmern liegt keine Erklärung zu Interessenkonflikten vor. Nur 5 der Mitglieder geben nach unserer Zählung keine Interessenkonflikte an (Leitlinienreport S. 240 ff.). Gemäß externem Gutachten zu Interessenkonflikten sind nur 3 der Mandatsträger ohne Interessenkonflikte (Leitlinienreport S. 225).

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Beide Leitlinienkoordinatoren geben Interessenkonflikte an (Leitlinienreport S. 11 sowie S. 243 und S. 244).

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Es gibt keine Enthaltungsregel (LL-Report, S.225). Die unabhängigen Gutachter der AKdÄ hatten eine Enthaltungsregel empfohlen. Da die Leitlinienarbeit bereits begonnen hatte, entschied sich die LL-Gruppe dagegen, eine Enthaltungsregel einzuführen oder Beteiligte mit IK auszuschließen.

3

Externe Beratung der Leitlinie

6-wöchige öffentliche Konsultation mit Online-Veröffentlichung des Leitlinienentwurfs und
internationale Kommentierung (Leitlinienreport S. 136 und 137 sowie S. 139 ff.)

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Evidenzaufarbeitung durch zwei externe, nicht-deutsche Institute (um "direkte und indirekte Einflussnahmen ... durch das deutsche Gesundheitssystem zu vermeiden") und für bestimmte Themen durch zwei unabhängige Methodiker (Leitlininienreport S. 224).
- systematische Literaturrecherche inklusive Einbezug von Cochrane Reviews
- plurale Zusammensetzung der Leitliniengruppe
- Darlegung des möglichen Einflusses von IK auf die Inhalte der LL (Leitlinienreport, S. 226 ff.)
- Gesonderte Dokumentation der IK der Autoren am Beginn einzelner Kapitel


Erläuterungen zu den Bewertungskriterien

Gesamtpunktzahl

8

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Wichtiges Leitlinienthema mit hohem Risiko einer Beeinflussung durch IK und hohem Konfliktpotenzial unter den Beteiligten, da von den LL-Empfehlungen das Einkommen der beteiligten Berufsgruppen abhängen kann. Mehrere zytologisch ausgerichtete Fachverbände beendeten ihre Mitarbeit und beklagten, „dass die Erstellung dieser Leitlinie weder ergebnisoffen, noch mit der gebotenen Neutralität, Unabhängigkeit und Professionalität vollzogen wird.“ (LL-Report, S. 226).
Lobenswert ist die externe Begutachtung der IK durch die AKdÄ. Allerdings geschieht dies erst auf halbem Wege, so dass die Empfehlungen der Gutachter nur noch eingeschränkt umgesetzt werden können. Erneut wird deutlich, dass nur die neutrale Zusammensetzung einer Leitliniengruppe die Voraussetzung für eine Minimierung des Einflusses von Interessenkonflikten schafft.
Dass von 6 stimmberechtigten Mitgliedern keine IK-Erklärungen vorliegen, ist nicht akzeptabel. Schon das seit 2011 gültige Reglement setzt die Offenlegung der IK für die Aufnahme ins Leitlinienregister voraus. Die aktuellen Regeln verlangen weitergehende Maßnahmen, beispielsweise Enthaltungen für befangene Mitglieder: http://www.awmf.org/fileadmin/user_upload/Leitlinien/Werkzeuge/20160630_AWMF-Regel_Interessenkonflikte_V2.3_Betaversionf.pdf

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.