teilen:

Nosokomiale Pneumonie – Epidemiologie, Diagnostik und Therapie erwachsener Patienten

Erscheinungsjahr (Stand): 2012

Klassifikation: s3

Registernummer: 020-013

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI),
Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI),
Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 10

Bewertung durch leitlinienwatch.de

30.04.16


Pkt.

Bewertertungskriterium

3

Transparenz

Die Interessenkonflikte der 29 Teilnehmer sind detailliert mit Angabe der Firmen dokumentiert (für einen Teilnehmer liegt keine IK-Erklärung vor). Bewertung der IK durch den LL-Koordinator (Leitlinienreport, S. 11-20).

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

21 von 28 Leitlinienautoren geben Interessenkonflikte an (Leitlinienreport, S. 11-20). Die vielfältigen IK werden sämtlich als irrelevant bewertet: " Es fanden sich keine Hinweise auf Verbindungen, die eine neutrale und unabhängige Urteilsfindung und Abstimmung der Mitglieder hätten beeinträchtigen können." (Leitlinienreport, S. 9). Kriterien zur Bewertung werden nicht genannt.

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

5 der 6 Mitglieder des Steeringkomitees geben Interessenkonflikte an. Von einem Mitglied liegt keine IK Erklärung vor (Leitlinienreport, S.11-20)

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Eine Enthaltungsregel kann dem Leitlinienreport nicht entnommen werden.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Ein externer Review über eine öffentlich zugängliche Website fand nicht statt, lediglich ein interner Review: "Der von der Leitlinienkonferenz verabschiedete Leitlinientext und die Evidenztabellen wurden den Vorständen der federführenden und beteiligten Fachgesellschaften zur Erörterung und Kommentierung bzw. Verabschiedung mit ausreichendem Zeitrahmen übersandt (Leitlinienreport, S.9).

2

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Beteiligung zahlreicher Fachgesellschaften und Leitung der Gruppendiskussionen durch einen nicht stimmberechtigten unabhängigen Moderator der AWMF (Leitlinienreport, S. 7-8).
- Systematische Literaturrecherche mit Berücksichtigung von Cochrane Reviews


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

5

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Positiv hervorzuheben ist die Beteiligung zahlreicher Fachgesellschaften und die Konferenzleitung durch unabhängige Moderatoren. Es zeigt sich jedoch ein großer Anteil an Beteiligten mit finanziellen Interessenkonflikten. Bei der nosokomialen Pneumonie ist häufig mit multiresistenten Erregern und dem Einsatz von Reserveantibiotika zu rechnen. Bei diesen z.T. sehr kostenintensiven Therapien sollte die Möglichkeit von Interessenkonflikten minimiert werden. Für die nächste Neubearbeitung der Leitlinie schlagen wir die Rekrutierung unabhängiger Autoren, eine transparente Bewertung der Relevanz einzelner Interessenkonflikte sowie eine wirksame Enthaltungsregel vor.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.