teilen:

Maligne Ovarialtumore; Diagnostik, Therapie und Nachsorge

Erscheinungsjahr (Stand): 2016

Klassifikation: s3

Registernummer: 032-035OL

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 24

Bewertung durch leitlinienwatch.de

27.01.17


Pkt.

Bewertungskriterium

1

Transparenz

20/34 an der aktuellen Version der LL beteiligten Autoren (inklusive des Redaktionsteams und Wissenschaftlicher Beirats) räumen IK ein. Die Angabe der IK erfolgt jedoch nur pauschal (LL-Report S. 147ff.).
Die vorhandenen IK werden doppelt evaluiert, von einem internen und einem externen Gremium, diese Bewertungen werden getrennt von einander ausgewiesen.
Da die pauschalen Angaben eine Nachvollziehbarkeit der Bewertung dieser IK verhindern, können wir hier - trotz der externen Evaluation - nur einen Punkt vergeben.

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

20/34 an der aktuellen Version beteiligten Autoren (s.o.) geben IK an.

2

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Einer der Koordinatoren räumt als gering eingestufte IK ein (Leitlinien-Report S. 152).

2

Enthaltung bei Abstimmungen

Entsprechend den aktuellen Richtlinien der AWMF enthielten sich Mitglieder der LL-Gruppe mit mindestens als moderat eingestuften IK bei den Abstimmungen - die Anzahl der Enthaltungen ist für einzelne Empfehlungen dokumentiert (LL-Report, S. 147). Wir vergeben 2 Punkten, da für den Nutzer der Leitlinie nicht erkennbar ist, ob sich die Beteiligten mit relevanten IK vollständig enthielten, zumal die Angabe der Firmenverbindungen fehlen und Beraterverträge nur als moderat, also nicht enthaltungspflichtig, gewertet wurden.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Es wird im Leitlinienreport keine externe Beratung erwähnt (S. 145). Es fand lediglich bezüglich der IK eine externe Evaluation statt.

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

Bonuspunkte für die breite interdisziplinäre Aufstellung der beteiligten Fachgesellschaften (inklusive Patientenverbänden), die methodisch aufwändige Literaturrecherche und die externe statistische Beratung bei der Studienauswertung.


Erläuterungen zu den Bewertungskriterien

Gesamtpunktzahl

8

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Eine methodisch sehr aufwändige Leitlinie, deren rasche Aktualisierung dem Erkenntniszuwachs bei diesem wichtigen Thema Rechnung trägt.
Wie bei der Vorgängerversion dieser Leitlinie werden auch hier vorhandene Interessenkonflikte in 4 Graden klassifiziert, als entscheidender Unterschied werden sie jetzt aber außer vom Redaktionsteam selbst auch von einer externen Gruppe bewertet (LL-Report S. 146), außerdem wird eine Enthaltungsregel eingeführt und praktiziert. Dies ist eine eindeutige Verbesserung gegenüber der letzten Version der Leitlinie von 2013 (4 Punkte).
Es bleibt jedoch unverändert die Frage, ob (bezahlte) Vorträge und eine (bezahlte) Beratertätigkeit tatsächlich nur von "geringer" Relevanz sind (LL-Report S. 146) - international wird dies anders eingeschätzt: dotierte Beratertätigkeiten für Pharmafirmen gelten hier in der Regel als gravierende IK.
Auch bei der nur pauschalen Angabe von IK (ja/nein) ohne Nennung der betroffenen Unternehmen bleibt die Leitline eindeutig hinter internationalen Standards und den Anforderungen der AWMF zurück.
Die Frage, ob sich aus den vorhandenen IK Einschränkungen für die Mitarbeit in der LL ergäben wurde nur von einer Autorin mit "ja" beantwortet, während das externe Gremium in 13 Fällen zu diesem Ergebnis kan - ein klarer Hinweis darauf, wie wenig aussagekräftig die Selbsteinschätzung von LL-Autoren ist.
Für die nächste Überarbeitung (die bereits angemeldet ist) wäre ein Autorenteam mit insgesamt weniger IK zu wünschen und vor allem die differenzierte und damit für den Leser nachvollziehbare Angabe der vorhandenen IK.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.