teilen:

Kolorektales Karzinom

Erscheinungsjahr (Stand): 2013

Klassifikation: s3

Registernummer: 021-007OL

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 13

Bewertung durch leitlinienwatch.de

05.11.15


Pkt.

Bewertertungskriterium

3

Transparenz

Auf S. 147ff. des Leitlinienreports werden die Interessenkonflikte aller Autoren detailliert dokumentiert. Die Erklärungen wurden von den LL-Koordinatoren geprüft.

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

35/59 Autoren der Leitlinie geben Interessenkonflikte an (Leitlinienreport S.147 ff.).

2

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Von den 9 Koordinatoren der einzelnen Themenbereiche (Leitlinienreport S. 11) hatten 3 keine Interessenkonflikte (Leitlinienreport S. 147 ff.)

1

Enthaltung bei Abstimmungen

Keine Enthaltungsregel. Für einen Teilnehmer ist eine Enthaltung aufgrund von Interessenkonflikten dokumentiert, daher 1 Punkt für den erkennbaren Ansatz.

0

Externe Beratung der Leitlinie

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

Pluralität der LL-Gruppe. Literaturrecherche und -bewertung für mehrere Themen durch externe Institute. Starker Konsens (über 90% Zustimmung) bei etwa ¾ der Empfehlungen. Bewertung von Interessenkonflikten: Diskussion über die zahlreichen IK innerhalb der LL-Gruppe. Als Ergebnis wurde die Relevanz der IK für die Leitlinienaktualisierung als gering erachtet, da medikamentöse Therapien nicht Gegenstand der Aktualisierung waren.


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

9

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Zur Verringerung von Interessenkonflikten wurden verschiedene sinnvolle Maßnahmen ergriffen. Weitere Vorschläge: Bei den koordinierenden und federführenden Autoren sollte sichergestellt und dokumentiert werden, dass keine relevanten Interessenkonflikte bestehen; eine Enthaltungsregel und ihre Einhaltung sollte verankert werden, außerdem eine externe Konsultation der Leitlinie.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.