teilen:

HPV-assoziierter Neoplasien, Impfprävention

Erscheinungsjahr (Stand): 2013

Klassifikation: s3

Registernummer: 082-002

Federführende Fachgesellschaft(en):
Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 18

Bewertung durch leitlinienwatch.de

08.12.15


Pkt.

Bewertertungskriterium

3

Transparenz

Die Erklärungen zu Interessenkonflikten wurden durch die Division of Evidence based Medicine unabhängig bewertet (Leitlinienreport, S. 5). Die Informationen liegen detailliert vor (Leitlinienreport, S. 5ff.).

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

17 von 27 Beteiligten geben Interessenkonflikte an (Leitlinienreport, S. 5ff.).

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Der Projektleiter gibt Interessenkonflikte an, ebenso alle drei Projektkoordinatoren. Neun von 11 Mitgliedern der Leitlinienkerngruppe geben Interessenkonflikte an (Leitlinienreport, S. 1f. und S. 5ff.). Sechs der 11 Mitglieder der Kerngruppe haben Beraterverträge mit den Herstellern der zu bewertenden Impfstoffe, 8 haben Vorträge für die Hersteller gehalten. Da nahezu alle Mitglieder der Kerngruppe relevante IK haben, kann hier kein Punkt vergeben werden.

0

Enthaltung bei Abstimmungen

Aus dem Leitlinienreport wird keine explizite Enthaltungsregel ersichtlich. Die Interessenkonflikte der Mitarbeiter an der LL wurden von einem separaten Gremium bewertet. Auch Beratungs- und Vortragstätigkeiten für die Hersteller der zu bewertenden Impfstoffe wurden (mit einer Ausnahme) als von "geringer Relevanz" eingstuft. Konsequenzen ergaben sich aus der Bewertung der IK nicht (LL-Report S 10 ff.).

3

Externe Beratung der Leitlinie

Die Leitlinie stand online zur Kommentierung zur Verfügung.
Als Ergebnis und ausdrücklichen Wunsch aus der externen Begutachtung durch die Fachgesellschaften kam es zu einer erneuten Abstimmung (nach dem Delphi Verfahren) einzelner nicht evidenzbasierter Impfempfehlungen. Hierbei entschied sich die Mehrheit der Experten für eine Beibehaltung der bisherigen Empfehlungen. Als Konsequenz wurden einige Empfehlungen von 2, bzw. 3 Fachgesellschaften nicht mitgetragen. Ein entsprechender Hinweis ist im Leitlinientext eingefügt. (Leitlinienreport, S. 18).

0

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

6

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Der Umgang mit IK ist problematisch. Die vierstufige Klassifizierung der IK nach ihrer Relevanz ist zunächst begrüßenswert. Allerdings wird selbst die nebenberufliche Berater- und Vortragstätigkeit für die Hersteller der Impfstoffe nicht als problematisch eingestuft. Nach unserer Einschätzung schließt sie die Mitarbeit an einer LL aus.
Der LL-Report erwähnt ein "indirektes Sponsoring/Eigenmittel der PEG" über 22.000 €, ohne nähere Angaben zum Sponsor zu machen.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.