teilen:

Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit

Erscheinungsjahr (Stand): 2016

Klassifikation: s2k

Registernummer: 021-001

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 7

Bewertung durch leitlinienwatch.de

25.01.18


Pkt.

Bewertungskriterium

2

Transparenz

Auf der AWMF-Seite findet sich keine Erklärung über Interessenkonflikte, sondern ein Verweis auf die Homepage http://www.dgvs.de/leitlinien/leitlinien-der-dgvs. Hier werden Interessenkonflikte zwar detailliert dokumentiert, jedoch entspricht die Auslagerung der Interessenkonflikt-Erklärung nicht dem AWMF-Regelwerk. Diese sollte leicht zugänglich und "ohne Umwege" auf der Homepage der AWMF publiziert werden.
Die Bewertung erfolgte durch die gesamte Leitliniengruppe, nicht durch ein externes Gremium (Langfassung Leitlinienreport S. 329).

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

29 von 44 Mitgliedern geben Interessenkonflikte an. (siehe externes Dokument: Interessenkonflikterklärungen unter http://www.dgvs.de/leitlinien/leitlinien-der-dgvs).

0

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Die beiden Koordinatoren geben Interessenkonflikte an.

1

Enthaltung bei Abstimmungen

Die Leitliniengruppe beschloss, dass sich Mitglieder mit Interessenkonflikten bei Abstimmungen, die hiervon berührt werden könnten, enthalten sollten. Eine Dokumentation über Enthaltungen findet sich jedoch nicht (Langfassung Leitlinienreport S. 329).
Einstimmig wurde beschlossen, dass Personen mit potenziellen Interessenskonflikten bei Abstimmungen über Empfehlungen, die von diesen Interessenskonflikten berührt werden könnten, sich ihrer Stimme enthalten.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Es erfolgte lediglich eine interne Begutachtung durch die jeweiligen beteiligten Fachgesellschaften sowie eine formale Bewertung durch AWMF.

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Einbezug von existierenden Leitlinien und Cochrane reviews. (Langfassung Leitlinie S. 329).
- Offene Diskussion der Interessenkonflikte in der Leitliniengruppe. (Langfassung Leitlinie S. 329).
- Starke Konsensorientierung und tatsächlich erreichter Konsens bei den Empfehlungen.
- Beteiligung von Patientenvertretern. (Deutsche Gastroliga)


Erläuterungen zu den Bewertungskriterien

Gesamtpunktzahl

6

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Im Vergleich zur Vorversion dieser Leitlinie, die von uns niedrig mit 3 Punkten bewertet wurde (insbesondere aufgrund der fehlenden Erklärung zu Interessenkonflikten), sehen wir eine Verbesserung. Die Interessenkonflikte werden zwar offengelegt, jedoch nicht - entgegen der Anforderung des AWMF-Regelwerk - direkt zugänglich auf der AWMF-Seite, sondern über einen Link auf eine externe Homepage .
Bei der Mehrzahl der Mitglieder und bei beiden Koordinatoren besteht ein finanzieller Interessenkonflikt. Bei einer Aktualisierung sollte auf die Rekrutierung unabhängiger Leitlinienautoren geachtet werden. Verbleibende IK sollten durch eine nachvollziehbare Enthaltungsregel abgemildert werden. Die Empfehlungen der AWMF zum Umgang mit IK sollten konsequenter umgesetzt werden: http://www.awmf.org/fileadmin/user_upload/Leitlinien/Werkzeuge/20160630_AWMF-Regel_Interessenkonflikte_V2.3_Betaversionf.pdf

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.