teilen:

Chirurgie der Adipositas und metabolischer Erkrankungen

Erscheinungsjahr (Stand): 2018

Klassifikation: s3

Registernummer: 088-001

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 11

Bewertung durch leitlinienwatch.de

05.03.18


Pkt.

Bewertungskriterium

2

Transparenz

Interessenkonflikte werden detailliert aufgelistet (Leitlinienreort S. 31 ff.). und durch den Vorsitzenden der Leitliniengruppe bewertet (Leitlinienreport S. 29). Es fehlt eine Angabe, wer die Interessenkonflikte des Vorsitzenden bewertet. Zudem fehlt eine Interessenkonflikterklärung für 2 Beteiligte, die maßgeblich an den Empfehlungen für 2 Kapitel beteiligt waren, aber nicht zur offiziellen Leitliniengruppe gehörten (LL-Report, S. 10). Deswegen insg. 1 Punkt Abzug.

0

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

10 der 18 Mitglieder geben Interessenkonflikte an. 2 Beteiligte haben keine Interessenkonflikt-Erklärung abgegeben (s.o., Leitlinienreport S. 10 und S. 31 ff.).

2

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Der Vorsitzende der Leitliniengruppe gibt Interessenkonflikte an (Leitlinienreport S. 31). Als Autoren werden 17 der 18 Beteiligten aufgeführt, von denen 9 IK angeben.

2

Enthaltung bei Abstimmungen

Es gibt eine Regel zur Enthaltung: "Ein Mitglied der Leitlinien-Kommission wies als Miteigentümer einer Firma für endoskopische Methoden der Adipositastherapie einen bedeutsamen Interessenskonflikt für das Leitlinienkapitel „Endoskopische Methoden“ auf , so dass nach Diskussion mit der Leitlinienkommission und mit der Leitlinienmethodikerin der AWMF dieses Mitglied von
Abstimmungen in diesem Themenbereich (sowohl bei den online-Abstimmungen als auch
bei den Konsensuskonferenzen) ausgeschlossen wurde. Diese Stimmenthaltung ist
gesondert bei den entsprechenden Statements bzw. Empfehlungen in der Leitlinie vermerkt." (Leitlinienreport S. 29).
Allerdings wurde für die übrigen Mitglieder, die Interessenkonflikte angegeben haben, keine Enthaltungsregel formuliert, daher keine volle Punktzahl.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Lediglich interne Beratung durch beteiligte Fachgesellschaften (Leitlinienreport S. 26-28).

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Systematische Literaturrecherche mit Einbezug von Cochrane Reviews und Literaturbewertung hinsichtlich Evidenz durch externe Leitlinien-Methodiker (Leitlinienreport S. 12 und S. 18)
- Einbezug und Bewertung existierender Leitlinien mit thematischem Bezug (Leitlinienreport S. 13)
- plurale Zusammensetzung der LL-Gruppe


Erläuterungen zu den Bewertungskriterien

Gesamtpunktzahl

9

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Relevante und methodisch aufwendige LL für die Versorgung von Adipositaspatienten. Im Umgang mit IK fehlt eine transparente und unabhängige Bewertung der IK im Hinblick auf die Relevanz der IK für diese Leitlinie, eine nachvollziehbare und konsequente Enthaltungsregel und eine externe Begutachtung des Leitlinienentwurfs. Relevant sind bei dieser Leitlinie auch die professionellen IK, das sog. Self-serving bias, auch wenn wir diese bei LL-Watch nicht systematisch bewerten. Die Beteiligung von Nicht-Chirurgen ist zu loben, allerdings blieben die Chirurgen in der Mehrheit.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.