teilen:

Angststörungen

Erscheinungsjahr (Stand): 2014

Klassifikation: s3

Registernummer: 051-028

Federführende Fachgesellschaft(en):
Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM)

Weitere beteiligte Fachgesellschaften und Organisationen: 18

Bewertung durch leitlinienwatch.de

11.07.16


Pkt.

Bewertertungskriterium

2

Transparenz

Die Interessenkonflikte werden pauschal angegeben (Langfassung, S. 244f.). Eine detaillierte Dokumentation liegt nur dem LL-Sekretariat vor. Es fand eine Bewertung der Interessenkonflikte durch die Vorstände der beteiligten Fachgesellschaften statt mit der Möglichkeit, einen Ausschlusses von der Mitarbeit zu empfehlen (was in keinem Fall vorkam) oder sich einzelner Abstimmungen zu enthalten (was wohl vorkam, aber nicht nachvollziehbar dokumentiert wurde). Daher zusammenfassend 2 Punkte.

1

Zusammensetzung der Leitlinien-Gruppe

13 von 34 Beteiligten geben Interessenkonflikte an (Langfassung, S. 244f.).

2

Unabhängigkeit der Vorsitzenden/federführenden Autoren

Drei von vier Mitglieder der Steuerungsgruppe (Langfassung, S.1 und S. 244f.) geben Interessenkonflikte an.

1

Enthaltung bei Abstimmungen

Bei relevanten Interessenkonflikten wurde ggf. entschieden, das Mitglied der LL-Gruppe von der Abstimmung zu einem bestimmten Thema auszuschließen (Langfassung, S. 244). Eine Dokumentation findet sich jedoch nicht.

0

Externe Beratung der Leitlinie

Es finden sich keine Informationen zu einer öffentlichen Beratung der Leitlinie in den vorliegenden Dokumenten.

3

Bonuspunkte für weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Interessenkonflikten

- Plural zusammengesetzte Konsensgruppe mit Einbeziehung von Patientenvertretern,
- Verwendung und methodische Bewertung von Quell-Leitlinien,
- Systematische Literaturrecherche für Empfehlungen, die nicht aus anderen LL übernommen wurden, mit Bewertung nach SIGN.


Erläuterungen zu den Berwertungskriterien

Gesamtpunktzahl

9

Gut! (11-18)

Achtung! (6-10)

Reformbedarf! (0-5)

Kommentar

Durch die fehlende Transparenz der Interessenkonflikte ist eine differenzierte Bewertung nicht möglich. Damit wird auch die angedeutete Enthaltungsregel konterkariert. Wir empfehlen die nachträgliche Veröffentlichung der detaillierten IK-Erklärungen, so wie es vom AWMF-Regelwerk als Voraussetzung für die Aufnahme ins AWMF-Register verlangt wird (AWMF-Regelwerk, Version 1.1, München, Zuckschwerdt-Verlag 2013, S.19).
Bei einer Überarbeitung der LL sollten zudem klare Regeln zur Bewertung der Relevanz der IK eingeführt werden. Eine öffentliche Beratung des LL-Entwurfs sollte als weitere Maßnahme zur Minimierung von Interessenkonflikten durchgeführt werden.

Hinweis: Die Bewertung wurde sorgfältig auf der Grundlage der publizierten Leitlinie vorgenommen. Wenn Sie einen Fehler bemerken, können Sie uns unter info@leitlinienwatch.de kontaktieren.